LEITZ Leicina 8S

 

Leitz, der traditionsreiche Hersteller von Fotokameras hat relativ spät, nämlich erst ab 1960 im Sektor der Schmalfilmkameras mitgemischt. Die Leicina 8S war dabei eines der ersten Produkte, war aber direkt voll auf der Höhe der Zeit: eine Spiegelreflexkamera mit großem und hellem Sucherbild und einem sensationell kompakten Gehäuse, das sogar noch den klappbaren Handgriff einschließt. Außerdem Elektroantrieb und automatische Belichtungssteuerung.

Hersteller: Ernst Leitz, Wetzlar

Einführung: 1960

Format: 2 x 8 mm

Gehäuse aus stabilem Aluguß, graue Hammerschlaglackierung in zwei Nuancen, Handgriff aus weißem Kunststoff

Objektiv: Leitz Dygon 2 / 15 mm sowie ein Weitwinkelvorsatz, der die Brennweite auf 9mm reduziert

Elektroantrieb (benötigt 4 AA-Zellen)

Automatische Belichtung (benötigt eine PX13 Knopfzelle)

Filmgeschwindigkeit: 16 fps und Einzelbild

Rückrolleinrichtung (elektromotorisch)

 

000webhost logo